Impressum
FIS-Team-Tour News
Über die Tour
FIS-Team-Tour Termine
Tickets
Media
Quartiere
Organisationskomitee
Links
Wetter
Webcams
Ergebnisdienst
Archiv
Pressekonverenz DSV

 "Wir sind bisher gut damit gefahren, uns nicht an den Österreichern zu orientier. Aber alle anderen Teams wollen wir in den Griff bekommen und auf das Podest zu kommen", erklärte Bundestrainer Werner Schuster bei der Pressekonferenz des Deutschen Skiverbandes zum Auftakt der Plus.de FIS-Team-Tour in Willingen.

Dem stimmte Severin Freund, sein Vorspringer neben Richard Freitag, zu. Unabhängig von seinem Sieg im Vorjahr auf der Mühlenkopfschanze sei er in Willingen immer gern gesprungen. "Wenn man ins Fliegen kommt, kann man hier Spass haben."

 Schuster unterstrich, dass auch Michael Neumayer in Willingen immer stark gesprungen ist und hier schon auf dem Treppchen gestanden hat.  Leider hätten sichndie Kampfrichter bei einem Seminar anhand von Bewegten bildern auf ihn eingeschossen. Aber man müsse selbstkritisch bleiben und es einfach beser machen. "Interventionen helfen da nicht weiter."

Richard Freitag, der besonders auf Klingenthal hofft, ist Debütant auf der größten Grossschanze der Welt, Andreas Wank überraschte zuletzt in Val di Fiemme. "Wir können auf unser Team stolz sein."

 
           

  partner_audi.png

 partner_viessmann.png

 partner_konica_minolta_neu.png

 

powered by INTERACTIVE Software Solutions