Impressum
FIS-Team-Tour News
Über die Tour
FIS-Team-Tour Termine
Tickets
Media
Quartiere
Organisationskomitee
Links
Wetter
Webcams
Ergebnisdienst
Archiv
Weltcup Klingenthal
anlauf_klingenthal.jpg

Sturm- und Orkanwarnung in Klingenthal – Weltcup-Skispringen auf Donnerstag verschoben

Die Wetterprognosen waren schon gestern nicht gerade gut. Heute kam die Entscheidung der Jury in Absprache mit dem Veranstalter zeitig. Um 12.29 Uhr fielen die Würfel: Aufgrund der schlechten Vorhersagen mit Sturm- und Orkanböen wurde die Veranstaltung abgesagt, so dass die Mehrzahl der Zuschauer durch die Medien noch rechtzeitig vor der Anreise in die Vogtland Arena erreicht werden konnte. Mit den etwa 300 schon anwesenden Fans sprach Klingenthals Präsident Manfred Deckert persönlich, um ihnen die Situation zu erklären. Die Verantwortlichen haben absolut richtig entschieden, denn die Sicherheit von Skispringern und Fans hat oberste Priorität.

„Wir freuen uns sehr, dass alle Mannschaften mitmachen und bei uns bleiben. So können wir morgen einen regulären Wettkampf unter viel besseren Wetterbedingungen anbieten, der dann in die Gesamtwertung der Tour einfließt“, sagt Sascha Brand, Pressesprecher des VSC Klingenthal.  

Der Skisprung-Weltcup in der Vogtland Arena in Klingenthal wurde auf den morgigen Donnerstag verschoben. Um 8 Uhr ist Einlass in die Arena. Um 9 Uhr beginnt der Probedurchgang. Und um 10 Uhr ist der erste Wertungsdurchgang geplant. Alle Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Die Veranstaltung in Klingenthal ist die dritte nach dem Auftaktwochenende an der Willinger Mühlenkopfschanze im Rahmen der Plus.de FIS-Team-Tour. Nach dem Einzel-Weltcup reist der Tross sofort nach Oberstdorf ins Allgäu weiter, wo zum Abschluss der Veranstaltungsreihe ein Einzel-Weltcup im Skifliegen am Samstag und zum großen Finale ein Team-Weltcup auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze am Sonntag durchgeführt werden. Dann steht der Gesamtsieger 2012 fest. Die siegreiche Mannschaft erhält neben der Team-Tour-Trophäe für den Triumph bei der Plus.de FIS-Team-Tour ein Extra-Preisgeld von 100.000 Euro. Nach dem Doppel-Weltcup in Willingen liegt Norwegen in Front. Anders Bardal und Co. gelten nach den herausragenden Leistungen auch als große Favoriten auf den Gesamtsieg, weil sich die Österreicher bislang nicht in der gewohnten Form präsentieren konnten. Deutschland und Japan sind weitere heiße Anwärter auf das Podium.  

Dieter Schütz - Medienkoordinator Plus.de FIS-Team-Tour 

 

 
           

  partner_audi.png

 partner_viessmann.png

 partner_konica_minolta_neu.png

 

powered by INTERACTIVE Software Solutions