Impressum
FIS-Team-Tour News
Über die Tour
FIS-Team-Tour Termine
Tickets
Media
Quartiere
Organisationskomitee
Links
Wetter
Webcams
Ergebnisdienst
Archiv
Oberstdorf Teamspringen 19.02.2012

tm__5851_215.jpg Österreich kassiert Siegerscheck schon zum dritten Mal in Folge Erfolgreichste Skisprung-Nation nach einem Durchgang in Oberstdorf gekürt

Die Plus.de FIS-Team-Tour ist einmal mehr zum rot-weiß-roten Festival geworden. Die Mannschaft Österreichs gewann am Sonntag in Oberstdorf zum dritten Mal in Folge die Wettbewerbsserie und bekam dafür einen Scheck in Höhe von 100 000 Euro.

Der Mannschaftswettkampf der Plus.de FIS-Team-Tour begann etwas zäh. Schneefall und wechselnde Winde sorgten immer wieder für Unterbrechungen. Bange Momente gab es bei zwei Stürzen, wobei der des Polen Piotr Zyla noch glimpflich abging. Peter Prevc (Slowenien), Sieger der Qualifikation von Freitag,  konnte seinen Flug auf die Rekordweite von 225,5 Metern nicht stehen und stürzte im Auslauf schwer. Den 7000 Zuschauern im Skiflug-Stadion stockte kurz der Atem. FIS-Pressechef Horst Nilgen erfuhr später vom slowenischen Team, dass Prevc eine Bänderverletzung in der linken Schulter davontrug – und er sich in seiner Heimat einer Operation unterziehen will. Die Skiflug-WM ist für den 19-Jährigen jedoch gelaufen.
Trotz der 30 Punkte Abzug für den Sturz brachte Prevc, der den Schanzenrekord des Finnen Harri Olli egalisierte, sein Team in der Tageswertung noch vor die wieder erstarkten Österreicher mit ihrem Überflieger Martin Koch. Auf Rang drei landete die Mannschaft aus Norwegen.
Die Deutschen kamen dank einer soliden Leistung von Severin Freund (211 Meter) und Andreas Wank (194,5 Meter) sowie einer wunderschönen Flugschau von Richard Freitag auf den vierten Platz. Freitag erhielt für seinen wunderschönen Sprung von allen Sprungrichtern sogar die Bestnote 20,0.  Mehr als der undankbare vierte Rang war aber heute trotzdem nicht drin, denn Michael Neumayer blieb mit 163 Metern deutlich hinter seinen Erwartungen zurück.
 

tm__5851.jpg
 
Nachdem der Wettbewerb nach dem 1. Durchgang wegen starken Schneefalls abgebrochen wurde, standen die Gesamtsieger der Plus.de FIS-Team-Tour 2012 fest. Österreich kassierte mit 3599,0 Punkten Vorsprung auf die Mannschaft aus Norwegen (3030,0 Punkte) und Slowenien (2994,9 Punkte) die Siegprämie in Höhe 100 000 Euro. Damit sind die Springer aus Felix Austria zum dritten Mal hintereinander die erfolgreichste Mannschaft der FIS-Team-Tour.

[ Ergebnisse ]

[ Bilder ]

 
           

  partner_audi.png

 partner_viessmann.png

 partner_konica_minolta_neu.png

 

powered by INTERACTIVE Software Solutions