Impressum
FIS-Team-Tour News
Über die Tour
FIS-Team-Tour Termine
Tickets
Media
Quartiere
Organisationskomitee
Links
Wetter
Webcams
Ergebnisdienst
Archiv
FIS-Team-Tour Sitzung

fttmuenchen3.jpgFIS-Team-Tour-Meeting in München

FIS-Team-Tour feiert 2013 fünfjähriges Bestehen

„Das wird 2013 ein kleines Jubiläum, wir werden uns ein paar schöne Ideen einfallen lassen“, sind sich die OK-Chefs der drei deutschen Austragungsorte Jürgen Hensel (Willingen), Alexander Ziron (Klingenthal) und Stefan Huber (Oberstdorf) einig. Anlässlich des FIS-Team-Tour-Meetings trafen sich die Delegationen aus dem waldeckischen Upland, aus dem Vogtland und aus dem Allgäu in der bayerischen Landeshauptstadt München.

Nach dem Bilderbuchwetter zum Auftakt der Tour 2012 in Willingen gab es Wetterkapriolen in Klingenthal mit der Absage des Wettkampfes und in Oberstdorf mit nur einem Wertungsdurchgang. Dennoch zogen die Veranstalter ein positives Fazit, da insgesamt rund 61.000 Fans die Stadiontore der Mühlenkopfschanze, der Vogtlandarena und der Heini-Klopfer-Skiflugschanze passierten. Auch an den TV-Bildschirmen war die FIS-Team-Tour ein Renner. In der Spitze schauten bis zu 3,13 Millionen Fernsehzuschauer zu, um die weltbesten Skispringer wie Weltcup-Gesamtsieger Anders Bardal aus Norwegen, den Schweizer Olympiasieger Simon Ammann oder die starken Österreicher um Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern und Andreas Kofler zu sehen. Die Übertragungen der Veranstaltungen von ARD, ZDF und Eurosport gingen um die ganze Welt. Nach Informationen von Robert Büchel und Matthias Prinz von der verantwortlichen Agentur SPORTFIVE brachte es die FIS-Team-Tour insgesamt auf 97,88 Millionen TV-Zuschauer (kumulierte Reichweite).

„Wir wissen, dass die Erfolge der deutschen Adler ganz wichtig sind für den Zuspruch der Fans“, sagte TV-Koordinator Rudi Tusch vom Deutschen Skiverband (DSV). „Durch die Siege und guten Platzierungen ist die Truppe von Bundestrainer Werner Schuster mit Severin Freund und Richard Freitag an der Spitze auf einem guten Weg.“

Dieter Schütz, Pressechef des Ski-Clubs Willingen, wurde in seinem Amt als Medienkoordinator der FIS-Team-Tour für ein weiteres Jahr bestätigt. „Ich bedanke mich bei Dieter Schütz für seine gute Arbeit, die unsere Organisationskomitees an vielen Stellen vor, während und nach den Weltcup-Veranstaltungen entlastet“, lobte Stefan Huber als Generalsekretärs des OK Oberstdorf und Team-Tour-Board-Leiter den Willinger.

Die nächste FIS-Team-Tour mit fünf hochkarätigen Weltcup-Konkurrenzen im Skispringen und Skifliegen in nur neun Tagen findet vom 8. bis 17. Februar 2013 in Willingen (8.-10. Februar), Klingenthal (12./13. Februar) und Oberstdorf (15.-17. Februar) statt. Den gemeinsamen Vorverkauf starten die drei deutschen Veranstalter einen Tag nach dem Finale des Sommer-Grand-Prix am Tag der Deutschen Einheit in Klingenthal am 4. Oktober.

Dieter Schütz - Medienkoordinator FIS-Team-Tour 

fttmuenchen4.jpg

 

 

 

 

FIS-Team-Tour-Treffen in München v.l. Willingens OK-Chef Jürgen Hensel, DSV-Vertreter Rudi Tusch, OK-Chef Alexander Ziron und Markus Stark aus Klingenthal, Oberstdorfs OK-Generalsekretär Stefan Huber sowie Ski-Club Willingen Pressesprecher und Team-Tour Medienkoordinator Dieter Schütz zeigen, dass sie ein gutes Team bilden.

 
           

  partner_audi.png

 partner_viessmann.png

 partner_konica_minolta_neu.png

 

powered by INTERACTIVE Software Solutions