Impressum
FIS-Team-Tour News
Über die Tour
FIS-Team-Tour Termine
Tickets
Media
Quartiere
Organisationskomitee
Links
Wetter
Webcams
Ergebnisdienst
Archiv
TelDaFax Fis-Team-Tour geht online

fis-ie.jpg Die FIS-Team-Tour geht online. Der ansprechende Internetauftritt der neuen Tour mit den Weltcup-Stationen im Skispringen und Skifliegen in Willingen (6.-8. Februar 2009), Klingenthal (10./11. Februar 2009) und Oberstdorf (13.-15. Februar 2009) steht allen Surfern im Netz als Info-Service ab sofort zur Verfügung. Unter www.fis-team-tour.de ist jede Menge Aktuelles und Informatives zu erfahren.

Die Idee zur FIS-Team-Tour hatte Renndirektor Dr. Walter Hofer vom Internationalen Skiverband (FIS). Für den Deutschen Skiverband (DSV) sind Rudi Tusch und Stefan Krauß in die vorbereitenden Arbeiten eingebunden. Die verantwortlichen Mitglieder des FIS-Team-Tour-Boards sind Stefan Huber (Oberstdorf), Jürgen Hensel (Willingen) und Alexander Ziron (Klingenthal).

Die neue Homepage weist auf aktuelle News rund um die FIS-Team-Tour hin, erklärt das Reglement, stellt das Organisationskomitee vor und gibt detaillierte Informationen zu Terminen und Ticketverkauf. Webcams mit Live-Bildern von der Willinger Mühlenkopfschanze, der Vogtland Arena in Klingenthal und der Erdinger Arena in Oberstdorf, stetig aktualisierte Wetterdaten und Links zu den drei Veranstaltungsorten und den ausrichtenden Vereinen runden dieses interessante neue Internetportal ab. Ein Countdown zählt für alle Skisprung-Fans die Tage, Stunden, Minuten und Sekunden, bis der Startschuss zur mit Spannung erwarteten FIS-Team-Tour 2009 fällt. Auf der Startseite der Homepage werden die Besucher durch das schwungvolle FIS-Team-Tour-Logo begrüßt, das extra für die Tour kreiert wurde. Es stammt aus der Feder des Künstlers und früheren Leistungssportlers Thomas Zipfel.

Fünf Skisprung- und Skiflugveranstaltungen in neun Tagen, ein erstklassiges Starterfeld mit allen Top-Stars der Skisprungszene und insgesamt 500.000 Schweizer Franken Preisgeld, das sind die Eckdaten zur Premiere der Veranstaltung. Die Champions der am Ende siegreichen und in Oberstdorf zu kürenden Nation der FIS-Team-Tour erhalten ein Preisgeld von 100.000 Euro und die begehrte Team-Tour-Trophäe.

Die Vorzüge der neuen FIS-Team-Tour 2009 erläutert FIS-Renndirektor Dr. Walter Hofer: "Mit den beiden deutschen Veranstaltern der Vierschanzentournee bestehen bereits zwei Highlights im FIS-Weltcup der Skispringer. Jedoch haben wir in Deutschland ein angenehmes "Problem": Wir haben mehr sehr gute Veranstalter als freie Wettkampftermine. Dieser Umstand ist zwar positiv für die Kalenderplanung, macht es aber  immer schwieriger, den Wünschen unserer weiteren Veranstaltungsorte in Deutschland zu entsprechen. Dazu kommen noch in bestimmten Abständen Skiflugveranstaltungen in Oberstdorf. Um hier für alle Beteiligten eine größere Planungssicherheit zu gewährleisten, versucht nun die FIS zusammen mit dem DSV, eine Konzentration von Weltcupspringen im Sinne einer Tour zu installieren. Auf keinen Fall soll dies aber als Gegenstück oder sogar in Konkurrenz zur Vierschanzentournee gesehen werden. Daher wird diese Serie in zeitlichem Abstand und unter dem Thema "FIS-TeamTour" veranstaltet werden. Die bisherigen Vorbereitungen des DSV und der betreffenden Orte sind viel versprechend und lassen für unsere Athleten und deren Fans einen weiteren Höhepunkt im Weltcupkalender 2008/09 erwarten."

 
           

  partner_audi.png

 partner_viessmann.png

 partner_konica_minolta_neu.png

 

powered by INTERACTIVE Software Solutions